Mein Angebot:

 

Sie finden in meinem Atelier Kunstwerke und Schmuckstücke aus verschiedenen Schaffensperioden. Entsprechend vielfältig ist mein Angebot. Gerne berate ich Sie, damit Sie das passende Kunststück oder Schmuckwerk für Ihr Anliegen finden.

 

Hier im Shop versuche ich Ihnen ein breites und immer wieder neues Sortiment anzubieten und freue mich, wenn Sie fündig werden.

 

Sollte nicht das Passende eingestellt sein, scheuen Sie nicht, das Gewünschte anzufragen.

 

Vielleicht habe ich noch etwas in meinem Sortiment oder kann eine Kreation für Sie entwickeln. Mein Materialfundus ist fast unerschöpflich.

 

 

Mein Weg:

 

An der Fachhochschule Köln habe ich freie Kunst studiert und mein Studium mit der Meisterschülerauszeichnung abgeschlossen. Danach war ich sehr viele Jahre ausschließlich als freiberufliche bildende Künstlerin aktiv.

 

In all diesen Jahren habe ich viele Kunstprojekte ausgeführt und meine Werke auf zahlreichen Ausstellungen präsentiert. Meine künstlerische Arbeit - zunächst von der realistischen Malerei her kommend - hat sich weiter entwickelt zu großformatigen Reliefarbeiten und Objekten und schließlich zu raumgreifenden Installationen. In verschiedenen Museen und Kunstvereinen in NRW habe ich einen Ausstellungszyklus "Weiße Gärten" veranstaltet. Dieses Kunstprojekt hat meinem Atelier seinen Namen gegeben. Meine Fähigkeit, Kunst auch alltäglich-praktisch erlebbar zu machen, habe ich unter anderem bei der Realisierung zweier großer Messestände in Düsseldorf für die Modedesignerin Annette Görtz zur Geltung bringen können.

 

Seit 2008 habe ich zusätzlich zu Pigmenten, Wachs, Pappmaché, Pinsel und Bohrmaschine, die Schönheit der vielfältigen Perlen und Edelsteine entdeckt. Das inspirierte mich für die Verbindung von Kunst und Schmuck.

 Darüber freue ich mich:

 

Zwei weitere Leidenschaften von mir sind nach der Kunst die Fotografie und das Reisen. Diese beiden Passionen lassen sich wunderbar miteinander verbinden. Besonders hingezogen fühle ich mich zu dem Elbsandsteingebirge, der Chapada Diamantina in Brasilien und, seit einigen Jahren ungebrochen, dem ehemaligen Ostpreußen. Besonders verbunden fühle ich mich mit dem litauischen und russischen Teil, der Heimat meiner Familien väter- und mütterlicherseits.

 

Ich habe sehr viele Jahre in Köln verbracht und freue mich, dass ich nun in "Bönnchen" angekommen bin.